Aufruf gegen den Ökozid

Die Zerstörung unserer Umwelt ist ein Verbrechen. Ein Verbrechen, für das die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden müssen. Dieses Verbrechen heißt: Ökozid.

Öko-zid ist zusammengesetzt aus dem griechischen oikos (HausZuhause) und dem lateinischen caedere (tötenvernichten). Die direkte Übersetzung lautet alsoVernichtung unseres Zuhauses.

Als eine Gruppe von BürgerInnen haben wir der Europäischen Union einen Gesetzentwurf vorgelegt, um den Ökozid als Verbrechen anzuerkennen. Alleine können wir dies allerdings nicht erreichen. Wir brauchen deine Stimme damit die EU unseren Vorschlag berücksichtigt. Mache von deinem Recht Gebrauch, aktiv die Politik in Europa mitzugestalten, indem du für das Ende des Ökozids stimmst.

Warum wir dieses Gesetz brauchen:

  • Um die Natur ganzheitlich zu betrachten (im Gegensatz zu geltendem Recht, welches lediglich Teile der Umwelt beschützt, zum Beispiel Fauna, Flora, das Land, aber nicht ganze Ökosysteme)
  • Um die Artenvielfalt zu erhalten und zu schützen
  • Um unsere Verpflichtung gegenüber zukünftigen Generationenwahrzunehmen
  • Um den Übergang zu einer grünen Wirtschaft auszulösen
  • Um einen Wertewandel zu unterstützen, der unserer Erde Rechte gewährt