Bei Merkels EU-Rettungsplan zahlen die Fleißigen und Sparer für die moralische und finanzielle Verschuldung der Spekulanten, Schuldenmacher und Nutzniesser der Krise. Damit muss endlich Schluss sein.

Mein Vorschlag ist eine Regulierung des Geld- und Finanzsystems zu einer dienenden Finanzwirtschaft in dem das Geld als Bürgergeld und nicht als Schuldgeld in den Wirtschaftskreislauf kommt, die Finanzwaffen u.a. durch Trennung von Kapitalmarkthandel und Geschäftsbanken entschärft werden, eine gerechtes Steuersystem, dass alle Einkommensarten ohne Schlupflöcher besteuert und ein leistungsgedecktes, bedingungslos ausgezahltes Grundeinkommen in Höhe einer allgemeinen Existenz und Teilhabesicherung. 

Es geht um die Rettung der Bürger und des Geldes, nicht der Verursacher und Nutzniesser der Krise.

Herbert Haberl
Unternehmer und Aktivist für ökohumanes Tätigsein

 

Kulturimpuls Innovative Mitte
im Internet bei InnovativeMitte Dialog und Innovative Mitte Zeitung oder auf der Homepage
in den sozialen Medien wie FacebookTwitter oder InnovativeMitte TV
zur gemeinsamen Entscheidungsfindung und Bürgerbeteiligung: Echo

 

V.i.S.d.P.: Herbert Haberl: XingLinkedInFacebookGoogle+; Email: wähle@innovativemitte.de; Mobil: 0170-7620660
Anschrift: Innovative Mitte, ℅ Herbert Haberl, Beuthstr. 23, 13156 Berlin