Das sehe ich auch so: Ex-Währungshüter Stark attackiert EZB-Kurs

Genauer gesagt: Ich kritisiere, dass die EU-Staatenführer die EZB zur Lösung ihrer Probleme missbrauchen und diese sich nicht hinreichend zur Wehr setzt. Die EZB ist einzig der Stabilität und Solidität der Geldpolitik verpflichtet und nicht der Rettung von überschuldeten Staaten. 

Anständiger wäre eine staatliche Insolvenzregelung, eine strenge Bankenregulierung und eine Demokratisierung der Geldschöpfung.