Erneuerbare Energie aus intelligenten Netzen


Erneuerbare Energie aus intelligenten Netzen

Erneuerbare Energie aus intelligenten Netzen von energieerzeugenden Haushalten und Unternehmen aus regenerativen Quellen für energieeffiziente Haushalte 

statt 

atomar-fossile Energie aus passiven Netzen von wenigen Konzernen und aus versiegenden Quellen für energieverschwendende Haushalte.

Das ist die Herausforderung, die weder ein Markt, noch der Staat noch eine Bürgergruppe alleine bewältigen kann. Da hilft kein ideologischer Ansatz wie „der Markt wirds schon richten“ oder „der Staat muß da ran“ oder „die Bürger müssen ihr Konsumverhalten ändern“. 

Wir benötigen dringend ein Energieministerium zur Gestaltung möglichst widerspruchsfreier Rahmenbedingungen einer zukünftigen Energieversorgung aus erneuerbaren Energien und der Koordination dieser Energiewende von einem oligarchisch gewonnenen und passiv verteilten Strom hin zu einem Markt dezentral gewonnener und intelligent verteilter Energie. 

Das Haushalte zu energieeffizienten Kraftwerken und Energienetze zu intelligenten Verteilern werden geschieht und geschah nicht „durch eine unsichtbare Hand“ sondern durch den gemeinsamen Willen von Bürgern, Unternehmen und Staat. 

Weder die bisherige atomar-fossile Energie aus dem Verbrennen von Uran, BraunkohleSteinkohleTorf,Erdgas und Erdöl verteilt durch passive Netze noch die zukünftige Energieversorgung aus erneuerbare Energienwie WasserkraftWindenergieSonnenenergie,GeothermieGezeiten oder Biomasse sind entstanden oder werden entstehen, weil einer der Marktakteure es gewollt und organisiert hat, sondern weil alle Marktteilnehmer - Regulierer, Produzenten und Konsumenten - „an einem Strang“ sich einer Idee von Energieversorgung verschrieben haben oder dazu bekennen werden. 

Und so wie bisher Staaten zur Absicherung der atomar-fossilenen Enrgieversorgung in geopolitische Machtpolitik investieren, so müssen morgen Bürger zur Absicherung erneuerbarer Energie aus intelligenten Netzen in energiegewinnende und energieeffiziente Haushalte investieren und Staaten die Neuverteilung der Marktanteile im Energiemarkt regulieren und vorantreiben. 

Dies ist eine gewaltige Aufgabe und zur Bewältigung braucht es eine Überprüfung der Einstellung von Staaten und Bürgern zur Absicherung und dem Verbrauch von Energie. 

Wir werden sehen, ob wieder große Industrie- und Machtstrukturen oder ob diesmal Mittelstand und bürgerliche Vernunft die Bedarfe decken. 

Dem Bürger empfehle ich den Wechsel zu Stromanbieter, die wirklich 100% erneuerbare Energie liefern wie Naturstrom

Es geht um gut leben statt mehr haben. Berlin-Pankow. Im März 2012

Herbert Haberl

Unternehmer und Aktivist für ökohumanes Tätigsein