Findet der Erderwärmung nun statt oder nicht? Skeptiker und Befürworter debattieren. Ich meine dazu ….

Mein Meinung ist 1) dass mich die Thesen der Befürworter einer menschgemachten Erderwärmung überzeugen und 2) dass ein weiter so mit der Verbrennung und Verschwendung von Ressourcen ohnehin unverantwortlich ist. 

  • Wir brauchen eine umfassende Verbesserung der Energieeffizienz bei Produktion, Verteilung und Verbrauch der Weltressoucen. Warum? siehe Earth Overshoot Day 
  • Wir brauchen eine gerechtere Verteilung der Lasten unserer heutigen Lebensweise, eine globale und Generationen übergreifende ökologische und ökonomische Gerechtigkeit. Das gewissenlose Hinterlassen von Müll-, Abgas- und Schuldenbergen ist nicht das, was unsere Mitbürger dieser Welt oder unsere Nachfahren verdient haben
  • Wir müssen schleunigst das Verbrennen der nicht-erneuerbaren Energien (Kohle, Öl, Gas, …) aufhören, damit wir noch lange genug davon für die Produktion von Gütern haben, anstatt es für die Produktion von Wärme zu verwenden.
  • Die Krisen der Zeit hängen zusammen. Das eine bedingt das andere. Unsere Chance ist Wirtschaft und Gesellschaft neu zu denken. Schluss mit Konsumismus, also dem Verschulden, Verbrennen und Verschwenden hin zu einer ökohumanen Wirtschaft, in der wir in Rahmen einer Weltinnenpolitik klären wie wir persönlichen Wohlstand ohne Ausbeutung anderer Menschen und unwiederbringlicher Ressourcen organisieren. 

Es geht um gut leben statt mehr haben

Herbert Haberl
Unternehmer und Aktivist für ökohumanes Tätigsein
Tel: +49 170 7620660; XingLinkedInFacebookGoogle+

Innovative Mitte
Direktkandidat für den Bundestag im Wahlkreis 77 Berlin-Pankow
Mehr erfahren: HomepageInnovativeMitte DialogInnovativeMitteTVFacebookTwitter