Für die Demokratie und Gerechtigkeit muss demonstriert werden können. Die Polizei darf die politische Demonstration "Echte Demokratie JETZT" nicht schikanieren

   Ich fordern die Behörden auf, die Versammlung und das Protestcamp "Echte Demokratie jetzt! Empört euch!" auf dem Alex nicht weiter zu behindern und die Schikanen einzustellen.   
 
  Ich unterstütze ausdrücklich diese Menschen, die für Demokratie, Menschenrechte und den verantwortungsvollen Umgang mit den Steuergeldern eintreten und dazu auf dem Alex campieren wollen und mit dem Bürger ins Gespräch kommen wollen. Friedlich und konstruktiv, ganz so wie in Spanien.   
 
  Aber auch wenn ich diese Initiative nicht unterstützen würde, würde ich die Polizei auffordern, deren Schikanen gegen die Demonstranten einzustellen. Ich habe selbst vor Ort gesehen, wie politische Transparente, befestigt an einem zwischen zwei Rädern befestigten Zelt, abgenommen wurden.   
 
  Ziel der Aktivisten auf dem Alex ist es nach eigener Aussage, ein Camp nach dem Vorbild der "Empörten" auf der Puerta del Sol in Madrid zu errichten und so allen Bürgerinnen und Bürgern ein offenes Gesprächsforum über "echte Demokratie und Alternativen zum gegenwärtigen System" zu bieten.   
 
  Ein erstes Zeltlager mussten die Camper jedoch heute Mittag auf Befehl der Polizei räumen. Auch Transparente dürfen die Protestierenden nicht aufhängen.  
 
  Ich fordere: Demokratie muss gelebt werden können. Das Demonstrationsrecht und dessen gewaltfreie Ausübung muss möglich sein.

Ich fordern die Behörden auf, die Versammlung und das Protestcamp "Echte Demokratie jetzt! Empört euch!" auf dem Alex nicht weiter zu behindern und die Schikanen einzustellen. 

Ich unterstütze ausdrücklich diese Menschen, die für Demokratie, Menschenrechte und den verantwortungsvollen Umgang mit den Steuergeldern eintreten und dazu auf dem Alex campieren wollen und mit dem Bürger ins Gespräch kommen wollen. Friedlich und konstruktiv, ganz so wie in Spanien. 

Aber auch wenn ich diese Initiative nicht unterstützen würde, würde ich die Polizei auffordern, deren Schikanen gegen die Demonstranten einzustellen. Ich habe selbst vor Ort gesehen, wie politische Transparente, befestigt an einem zwischen zwei Rädern befestigten Zelt, abgenommen wurden. 

Ziel der Aktivisten auf dem Alex ist es nach eigener Aussage, ein Camp nach dem Vorbild der "Empörten" auf der Puerta del Sol in Madrid zu errichten und so allen Bürgerinnen und Bürgern ein offenes Gesprächsforum über "echte Demokratie und Alternativen zum gegenwärtigen System" zu bieten. 

Ein erstes Zeltlager mussten die Camper jedoch heute Mittag auf Befehl der Polizei räumen. Auch Transparente dürfen die Protestierenden nicht aufhängen.

Ich fordere: Demokratie muss gelebt werden können. Das Demonstrationsrecht und dessen gewaltfreie Ausübung muss möglich sein.