Ist die Bundeskanzlerin dumm, leichtgläubig, erpressbar oder unerkannt genial?

Eines von diesen Attributen muss ja wohl stimmen, wenn man einem ESM2 zustimmt, der letztlich alle selbstgesetzten roten Linien überschreitet, während man über den ESM1 abstimmen lässt, dessen Legitimation auch schon in Frage steht. Und jetzt, wo die Politik scheitert, soll es plötzlich eine Volksabstimmung richten. Für wie dumm halten uns eigentlich unsere Volksvertreter (oder vertreten die was anderes?)

Was ist eigentlich der Unterscheid zwischen gut gemeint und gut gemacht: ein Merkel.