Konkreter Vorschlag zur Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens

Ich bin für ein bedingungsloses Grundeinkommen in Höhe von 990 Euro monatlich für Erwachsene und 590 Euro für Kinder, dass in die derzeitigen sozialen Sicherungssysteme „hineinwächst“ und diese ersetzt bis auf Fälle, bei denen nur mit mehr Einkommen Würde und gesellschaftliche Teilhabe erreichbar sind. Das Grundeinkommen soll über eine negative Einkommenssteuer ausgezahlt und durch die Einnahmen aus Konsum- und Substanzsteuern finanziert werden.

Jeder Mensch – gleich ob Mann, Frau oder Kind -, der in Deutschland mehr als fünf Jahre legal seinen Wohnsitz hat, erhält ein Grundeinkommen:

  • 990 Euro für Erwachsene und 590 Euro für Kinder pro Monat gewährleisten das sozio-kulturelle Existenzminimum.
  • Damit kann jeder Mensch in Würde existieren, kann gesellschaftliche Teilhabe ausüben, sich absichern, sich bilden, erholen und tätig sein.
  • Für behinderte Menschen und in der Kinder- und Jugendhilfe wird es weiterhin bedürftigkeitsgeprüfte Leistungen geben müssen.
  • Das Grundeinkommen soll durch eine negative Einkommensteuer ausgezahlt und bedingungslos, also auch ohne Arbeitszwang, gewährt werden.
  • Das Grundeinkommen soll schrittweise eingeführt werden, zunächst in der Form einer Mindestrente und einer Kindergrundsicherung.

 

Dies ist mein Konzept einer neuen Sozialordnung gegründet auf dem Prinzip der Würde des Menschen und der Verwirklichung der universellen Menschenrechte und Menschenpflichten.

Es geht um gut leben statt mehr haben – mit freundlichen Grüßen

Herbert Haberl
Unternehmer und Aktivist für ein wertschätzendes ökosoziales Miteinander

Kontakt: Anrufen: +49 170 7620660; Meine Visitenkarte mit Bild und Anfahrtsrouting; Mein Profil: XingLinkedInGoogle
Gesellschaftliches Engagement: InnovativeMitte; Mehr dazu in: TwitterFacebookYoutube
Geschäftliches Engagement: Erledigt! Agentur für Erledigungen; Mehr dazu in: Forum für ErledigungenTwitterFacebookYoutube