Mein Einsatz für Pussy Riot und Freiheit in Russland

Danke für Ihr Engagement für Pussy Riot und Russland!

Bitte leiten Sie die folgende E-Mail an Freunde und Bekannte weiter und veröffentlichen Sie den Link auf Ihrer Facebook-Pinnwand:

http://www.avaaz.org/de/free_pussy_riot_free_russia_a/?tzFIRbb

Nochmals herzlichen Dank für Ihre Hilfe,
Ihr Avaaz-Team
________

Liebe Freundinnen und Freunde,

Angesichts der zweijährigen Haftstrafe für das Singen eines Putin-kritischen Liedes in einer Kirche deutete ein Mitglied von Pussy Riot auf die Ankläger in ihrem Schauprozess und sagte in ihrer Schlusserklärung: "Wir haben mehr Freiheit als diese Leute von der Staatsanwaltschaft -- weil wir sagen, was wir wollen."

Russland rutscht zunehmend in den Griff einer neuen Autokratie -- gegen öffentliche Proteste wird hart vorgegangen, bei den Wahlen wurde vermutlich gefälscht, Medien werden eingeschüchtert, Paraden für Schwulenrechte für 100 Jahre verboten, und Regimekritiker wie Schachweltmeister Garry Kasparov werden unsanft verhaftet. Doch viele Bürger Russlands geben nicht auf, und Pussy Riots eloquenter Mut hat die Welt in Solidarität vereint. Nun liegt unsere beste Hoffnung, Putin zu zeigen, dass solche Unterdrückung seinen Preis hat, bei Europa.

Das Europaparlament fordert das Einfrieren von Auslandsvermögen und ein Einreiseverbot für Putins mächtige Vertraute, denen mehrere Verbrechen vorgeworfen werden. Unsere Gemeinschaft erstreckt sich über die ganze Welt -- wenn wir die EU zum Handeln bringen, wird dies nicht nur Putins Machtzirkel empfindlich treffen (viele besitzen Häuser und Konten im Ausland), sondern auch Putins anti-westliche Propaganda kontern, indem wir zeigen, dass die ganze Welt für Freiheit in Russland einsteht. Klicken Sie unten, um die Sanktionen zu unterstützen, und erzählen Sie Freunden und Bekannten davon:

http://www.avaaz.org/de/free_pussy_riot_free_russia_a/?tzFIRbb

In dem Prozess, der letzte Woche stattfand, ging es um viel mehr als drei Frauen und ihr 40-Sekunden langes ‘Punkgebet’. Als Zehntausende im Protest gegen gefälschte Wahlen auf die Straße gingen, warf die Regierung die Organisatoren für Wochen ins Gefängnis. Und im Juni verbot das Parlament de facto jeglichen Dissens, indem es die Strafgebühr für Protest ohne vorherige Genehmigung auf das 150-fache, etwa ein russisches Jahresgehalt, anhob.

Pussy Riot sind vielleicht gerade Russlands berühmteste Dissidenten, doch ihre Verurteilung ist nicht die größte Ungerechtigkeit im Rahmen von Putins Kampf gegen seine Kritiker. Im Jahr 2009 starb der Anti-Korruptionsanwalt Sergei Magnitsky, der einen riesigen Steuerbetrug im Herzen von Russlands Macht aufdeckte, im Gefängnis -- ohne Prozess, auf der Basis einer wackeligen Anklage, und nachdem ihm medizinische Pflege wiederholt verweigert wurde. Sechzig Mitglieder von Russlands Elite wurden im Zusammenhang mit diesem Fall und seiner Verdeckung überprüft, und die vom Europaparlament vorgeschlagenen Sanktionen richten sich gegen diesen Machtzirkel.

Internationale Aufmerksamkeit auf Russlands autoritäres Durchgreifen erreicht gerade ihren Höhepunkt und die "Magnitsky-Sanktionen" sind der beste Weg, den Druck auf Putin zu erhöhen und der erstickenden Demokratiebewegung eine Atempause zu verschaffen. Geben wir den Entscheidungsträgern Europas ein weltweites Mandat, die Sanktionen zu verabschieden. Unterzeichnen Sie die Petition und leiten Sie sie weiter:

http://www.avaaz.org/de/free_pussy_riot_free_russia_a/?tzFIRbb

Was in Russland passiert, ist für uns alle von Bedeutung. Russland blockiert internationale Koordination zu Syrien und anderen wichtigen Themen und die russische Autokratie bedroht die Welt, die wir uns alle wünschen, egal, wo wir uns befinden. Russlands Bürger stehen vor einer ernsten Herausforderung, doch wir wissen, dass Bürgerbewegungen das beste Mittel gegen Korruption und mit eiserner Faust herrschenden Regime sind. Internationale Solidarität kann helfen, die Flamme dieser Bewegungen am Leben zu halten. Gemeinsam können wir Putin zeigen, dass die Welt ihn zur Verantwortung zieht, und auf Wandel drängt.

Hoffnungsvoll,

Luis, David, Alice, Ricken, Lisa, Vilde und das ganze Avaaz-Team

Weitere Informationen:

Pussy Riot müssen zwei Jahre ins Straflager (Spiegel)
http://www.spiegel.de/politik/ausland/pussy-riot-muessen-zwei-jahre-ins-straflager-a-850659.html

Der Protest reißt nicht ab (Tagesschau)
http://www.tagesschau.de/ausland/pussyriot144.html

Moskau knöpft sich Fans von Pussy Riot vor (FTD)
http://www.ftd.de/politik/international/:repressionen-gegen-unterstuetzer-moskau-knoepft-sich-fans-von-pussy-riot-vor/70078707.html

Fälschungen in Russland: Wo der Wahlleiter die Stimmzettel selbst ausfüllt (Welt)
http://www.welt.de/politik/ausland/article13752122/Wo-der-Wahlleiter-die-Stimmzettel-selbst-ausfuellt.html

Fall Magnitsky: Europaparlament drängt Rat zu Sanktionen im Fall Magnitsky
http://www.werner-schulz-europa.eu/russland/718-fall-magnitskyeuropaparlament-draengt-rat-zu-sanktionen-schub-im-fall-magnitsky.html



Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 15 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 13 Länder und 4 Kontinente und arbeitet in 14 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier, etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

Die Nachricht wurde an herbert.haberl@innovativemitte.de versandt. Um Ihre Adresse, Spracheinstellungen oder andere Informationen zu ändern, schreiben Sie uns eine E-Mail - Falls Sie diese Nachricht irrtümlicherweise erhalten haben oder es vorziehen, keine E-Mails von Avaaz zu erhalten klicken Sie hier, um sich abzumelden.Avaaz kontaktieren: senden Sie uns eine Nachricht über dieses Formular:www.avaaz.org/de/contact?ftr. Sie erreichen uns telefonisch unter: +1 1-888-922-8229 (USA).