Petition gegen unverhältnismäßige Subvention fossiler Brennstoffe

Ich bitte mitzuzeichnen.
Es geht um allgemeine Zufriedenheit in einer menschlichen und gerechten Welt

Herbert Haberl
Unternehmer und Aktivist für ökohumanes Tätigsein

Kulturimpuls Innovative Mitte
im Internet bei InnovativeMitte Dialog und Innovative Mitte Zeitung oder auf der Homepage

zur gemeinsamen Entscheidungsfindung und Bürgerbeteiligung: privat: InnovativeMitte TeamLab; öffentlich: Echo

V.i.S.d.P.: Herbert Haberl: XingLinkedInFacebookGoogle+; Email: wähle@innovativemitte.de; Mobil: 0170-7620660
Anschrift: Innovative Mitte, ℅ Herbert Haberl, Beuthstr. 23, 13156 Berlin



Anfang der weitergeleiteten E-Mail:

Von: "Will Bates - 350.org" <organizers@350.org>
Betreff: Eine Million!
Datum: 14. Juni 2012 15:00:38 MESZ
An: "Herbert Haberl" <herbert.haberl@innovativemitte.de>
Antwort an: organizers@350.org

Eine Million Menschen haben für ein Ende der Subventionen für fossile Brennstoffe unterzeichnet!

Nächste Woche werden wir eure Unterschriften an die Staats- und Regierungschefs der Welt überreichen – unterzeichne auch du und teile die Petition mit deinen Freunden!

Sign On Todaywww.350.org/de-make-rio-count

Liebe Freunde,

Gerade haben wir die Unterschriften nachgezählt, und seit gestern haben wir mehr als eine Million Menschen auf der ganzen Welt, die ein Ende der Subventionen für fossile Brennstoffe verlangen!

Eine Million. Es ist ein unglaublicher Meilenstein – und der Zeitpunkt könnte nicht besser sein. In genau einer Woche beginnt der „Weltgipfel“ in Rio, und die Staats- und Regierungschefs der Welt werden in Rio zusammenkommen. Dieses Treffen soll Weichen stellen für die Zukunft des Planeten, und das Thema der Konferenz ist die „Entwicklung einer weltweiten nachhaltigen Wirtschaft“. Wir können uns keinen besseren Weg vorstellen, eine nachhaltige Wirtschaft aufzubauen, als die Subventionen für fossile Brennstoffe abzuschaffen und stattdessen in erneuerbare Energien zu investieren.

Also bereiten wir uns darauf vor, die Million Unterschriften auf Aufsehen erregende Weise in Rio zu überreichen – und dafür wollen wir so viele Menschen wie möglich an Bord haben.

Unterzeichne jetzt!

Wenn du schon unterzeichnet hast, nimm dir eine Sekunde Zeit, um die Petition weiterzuschicken. Klicke hier, um sie auf Facebook zu teilen, oder klicke hier, um sie auf Twitter zu posten.

Wir sind einer tollen Allianz verschiedener Organisationen und Initiativen beigetreten, die alle mithelfen, die Subventionen für fossile Brennstoffe zu bekämpfen – von Avaaz, dem fantastischen weltweiten Netzwerk für online Aktionen und Petitionen (die einen UNGLAUBLICHEN Beitrag geleistet haben zum Erreichen des Millionenmeilensteines für die Petition), bis zu Basisbewegungen in der ganzen Welt. Gemeinsam erreichen wir eine gewaltige Anzahl an Menschen.

Wir sind nicht sicher, dass die Staats- und Regierungschefs in Rio die richtigen Entscheidungen treffen werden – und unsere Kampagne gegen Subventionen wird weitergehen, egal was passiert. Eines wissen wir jedoch: gemeinsam können wir mit diesem Netzwerk Unglaubliches bewerkstelligen, und wir brauchen Menschen aus der ganzen Welt, die ihre Verantwortung wahrnehmen und sich beteiligen.

Los geht's!

Will Bates für das 350.org Team

P.S. Am Montag, 18. Juni werden wir wieder eine Email schicken mit Informationen dazu, wie du via Twitter Teil unseres Planes für die Überreichung der Unterschriften sein kannst, egal wo du bist. Wenn du also bei Twitter registriert bist, mach dich bereit. Wenn nicht, könntest du dich ja jetzt registrieren, wenn auch nur, um unsere Sache zu unterstützen.


350.org baut eine globale Bewegung von unten auf, um die Klimakrise zu lösen. Bleib mit uns in Kontakt via Facebook und unseren Email Updates. Hier kannst du unsere Arbeit unterstützen, indem du bei unseren lokalen Kampagnen direkt mitmachst und/oder unsere Arbeit via Spenden unterstützt. 

Was bedeutet 350? Geh zu unserer Webseite um mehr über die wissenschaftlichen Hintergründe, die hinter der 350 Bewegung stehen, zu erfahren.

Du kannst dich jederzeit aus unserem E-Mail-Verteiler austragen.