Solche Möglichkeiten dürften das Geschäft der Verlage ordentlich durcheinander bringen: Marktplatz für eigene Texte und Dokumente

  
      

 via  xinxii.com  
     Heute ist es selbstverständlich festzustellen, dass nur noch ein paar Bauern nötig sind, um uns alle zu versorgen und die die nicht mehr gebraucht wurden in der Industriegesellschaft Ihren Platz gefunden haben. Heute übernehmen Maschinen und Computer die Arbeit der Industriegesellschaft und viele "wandern" in die Wissensgesellschaft. Morgen verändern sich die Geschäftsmodelle der Wissensgesellschaft, hier am Beispiel des Verlagswesens. Wir erleben die Prekarisierung der Industrie und Kreativwirtschaft. Und was machen diejenigen, die erst mal nicht mehr gebraucht werden? Überlassen wir diese einer anderen Industrie? aber welcher? Überlassen wir diese der Angst und dem Stigma unsicherer Arbeitsverhältnisse, Arbeitslosigkeit oder Hartz4? Ich bin dafür, dass wir auf Menschen bauen, die auch für die heutigen Herausforderungen eine Lösung finden und allen, die noch keine Lösung gefunden haben eine angstfreie Existenzsicherung und Teilhabe durch ein bedingungsloses Grundeinkommen gewähren. Ist das bezahlbar? Ja, sagen alle, die es vorurteilsfrei durchrechnen. Beispiel: Schon die heutigen Transferleistungen würden - gleiches menschliches Verhalten vorausgesetzt - für ca. 750 Euro monatlliches Grundeinkommen reichen.

Heute ist es selbstverständlich festzustellen, dass nur noch ein paar Bauern nötig sind, um uns alle zu versorgen und die die nicht mehr gebraucht wurden in der Industriegesellschaft Ihren Platz gefunden haben. Heute übernehmen Maschinen und Computer die Arbeit der Industriegesellschaft und viele "wandern" in die Wissensgesellschaft. Morgen verändern sich die Geschäftsmodelle der Wissensgesellschaft, hier am Beispiel des Verlagswesens. Wir erleben die Prekarisierung der Industrie und Kreativwirtschaft. Und was machen diejenigen, die erst mal nicht mehr gebraucht werden? Überlassen wir diese einer anderen Industrie? aber welcher? Überlassen wir diese der Angst und dem Stigma unsicherer Arbeitsverhältnisse, Arbeitslosigkeit oder Hartz4? Ich bin dafür, dass wir auf Menschen bauen, die auch für die heutigen Herausforderungen eine Lösung finden und allen, die noch keine Lösung gefunden haben eine angstfreie Existenzsicherung und Teilhabe durch ein bedingungsloses Grundeinkommen gewähren. Ist das bezahlbar? Ja, sagen alle, die es vorurteilsfrei durchrechnen. Beispiel: Schon die heutigen Transferleistungen würden - gleiches menschliches Verhalten vorausgesetzt - für ca. 750 Euro monatlliches Grundeinkommen reichen.