Spanier setzen Europas Währung aufs Spiel - die Rettungsmanöver werden nicht klappen

Ich behaupte schon länger, dass Merkozys und EZBs Politik der heimlichen Inflation (Geldschwemme), organisierter Deflation (Enthaltsamkeit) und nicht zugegebener Gemeinschaftsverschuldung (z.B. durch Target2-System) zwar denkbar ist zur Krisenbewältigung, aber über den zur Herstellung einer glaubwürdigen Konsolidierung notwendigen Zeitraum nicht durchgehalten werden wird. Es droht noch in diesem Jahr eine Finanzmarktkernschmelze. 

Wir müssen endlich Bürger statt Banken retten und die Geldmenge wieder an die Realwirtschaft heranführen. Deshalb schlage ich folgendes vor (siehe http://bit.ly/GIhmrp):
Ich bin also für ein solides, dienendes und stabilisierendes Finanzsystem. Und zur Feststellung und Planung des Vermögens, der finanziellen Verpflichtungen und Risiken fordere ich ein Bilanzrecht auf allen Ebenen staatlicher Verwaltung

Es geht um gut leben statt mehr haben.

Herbert Haberl
Unternehmer und Aktivist für ökohumanes Tätigsein

Kulturimpuls Innovative Mitte
im Internet bei 
InnovativeMitte Dialog
 und Innovative Mitte Zeitung oder auf der Homepage

in den sozialen Medien wie Facebook

Twitter oder InnovativeMitte TV
zur gemeinsamen Entscheidungsfindung und Bürgerbeteiligung: Echo

V.i.S.d.P.: Herbert Haberl: XingLinkedInFacebookGoogle+; Email: wähle@innovativemitte.deMobil: 0170-7620660

Anschrift: Innovative Mitte, ℅ Herbert Haberl, Beuthstr. 23, 13156 Berlin; Telefon: 030 - 2886 9996