World Energy Outlook 2012


Anfang der weitergeleiteten Nachricht:

Von: OECD Berlin Centre <berlin.centre@oecd.org>
Betreff: World Energy Outlook 2012
Datum: 14. November 2012 12:23:39 MEZ

+++ Infoservice zu OECD-Neuerscheinungen +++
+++ OECD Berlin Centre – 14. November 2012 +++

World Energy Outlook 2012

Die Weltkarte der Energiewirtschaft verändert sich – mit möglicherweise weitreichenden Konsequenzen für Energiemärkte und Energiehandel. Im Szenario der neuen energiepolitischen Rahmenbedingungen steigt der globale Energieverbrauch im Zeitraum bis 2035 um mehr als ein Drittel, wobei 60% der Zunahme auf China, Indien und den Nahen Osten entfallen. In den OECD‐Ländern nimmt der Energieverbrauch kaum zu, allerdings ist dort ein deutlicher Trend weg von Erdöl und Kohle (sowie in einigen Ländern von der Kernenergie) hin zu Erdgas und erneuerbaren Energien zu beobachten.

Der „World Energy Outlook 2012“, das Standardwerk der Energiepolitik, enthält richtungsweisende Projektionen der Energietrends bis 2035 und gibt Aufschluss darüber, was diese Trends für die Versorgungssicherheit, die ökologische Nachhaltigkeit und die wirtschaftliche Entwicklung bedeuten. Analysiert werden alle Energieträger – Öl, Kohle, Erdgas, erneuerbare Energien und Kernenergie –, wobei auch aktualisierte Informationen zu Fragen des Klimawandels geliefert werden.

Weitere Informationen und Bezugsquellen finden Sie unter: www.oecd.org/berlin/publikationen/worldenergyoutlook2012.htm

Direktzugang zum Bericht für Abonnenten unserer Online-Bibliothek OECD iLibrary:
www.oecd-ilibrary.org/energy/world-energy-outlook-2012_weo-2012-en  


Wir möchten Sie mit diesem E-Mailservice schnell und gezielt über aktuelle OECD-Publikationen aus Ihrem Interessengebiet informieren. Wenn Sie den Dienst abbestellen möchten, antworten Sie bitte auf diese Nachricht mit "ABBESTELLEN" in der Betreffzeile.


OECD Berlin Centre
Schumannstraße 10
D-10117 Berlin
Tel.: +49(30)288835-3
Fax: +49(30)288835-45
berlin.centre@oecd.org
www.oecd.org/berlin